Was ein Apfel mit Gott zu tun hat

Der Apfel ist in Deutschland seit Jahrzehnten das beliebteste Obst. 21 Kilogramm isst jeder von uns pro Jahr. Setzen Sie bunte Akzente: Feste und Märkte rund um das Lieblingsobst sind eine gute Gelegenheit, Gott und seine Schöpfung ins Gespräch zu bringen. Er ist dabei mehr als eine fruchtige Zugabe im Müsli oder eine kleine Zwischenmalzeit:

Der Apfel ist ein großzügiges Geschenk Gottes Schöpfung.

Ihre Veranstaltung rund um das beliebteste Obst

Über das Wunder der Schöpfung zu sprechen, ist eigentlich ganz einfach. Der Apfel eignet sich ideal als anschaulichen Gesprächseinstieg: für einen andächtigen Erntedankgottesdienst, einen besonderen Themenabend oder ein spannendes Schulprojekt.

Neugierig geworden? Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Starten Sie eine Apfel-Aktion

… im Erntedankgottesdienst
… zum Abschluss der Fastenwoche
… in der Sonntagsschule
… während des Kindergottesdienstes
… in der Kita oder Schule
… beim Apfelfest
… beim gemeinsamen Backen und Einmachen

Das Mitmach-Produkt

Nur ein Apfel: So schmeckt Gottes Schöpfung

Wie wäre es beispielsweise mit einem Themennachmittag rund um den Apfel? Die beste Inspiration, um sich auf die Spur von Gottes Schöpfung zu begeben: Mit zahlreichen kleinen Aktionen und einem Impuls eines richtigen Apfel-Experten wecken Sie Neugier.

Wie die Apfel-Aktion funktioniert? Ganz einfach!

Vorbereitung

Die Vorbereitungen der Apfel-Aktion laufen frei nach dem Motto „Kleine Ursache, große Wirkung!“: Kündigen Sie mit dem Schaukasten-Plakat Motiv C09 zum Selbstdrucken Ihre Veranstaltung an. Mit Datum, Uhrzeit und Ort machen Sie gleich Lust auf mehr.

Lassen Sie das Obst für sich sprechen - für kleine Stationen, die mit Spiel und Spaß neugierig auf das Thema machen, brauchen Sie natürlich eines: Äpfel. Je nach Teilnehmerzahl können Sie ganz einfach die Anzahl der Stationen und des Obstes variieren.

Ergänzen Sie Ihre Veranstaltung mit spannendem Wissen rund um den Apfel: Laden Sie einen richtigen Experten, aus dem Obst- oder Gartenbauverein oder dem Naturschutzbund ein.

Sie benötigen außerdem die Karte Nur ein Apfel ... .  Wir empfehlen für alle TeilnehmerInnen eine Karte bereitzuhalten.

Ebenso sollten Sie sich vor Beginn der Veranstaltung den Film „Nur ein Apfel“ (HD) herunterladen.

Ein Tipp unseres Grafikers Tobias Hindenlang:
„Sollten Sie das Motiv der Karte ‚Nur ein Apfel‘ für die Sozialen Medien, als Einladung per Newsletter oder als Beamer-Motiv benötigen, schicken Sie die Anfrage direkt an: thindenlang@marburger-medien.de.“

Wie Sie die Medien nutzen? Erfahren Sie schon im nächsten Punkt.

Durchführung

Stellen Sie als ansprechende Dekoration einen Korb mit roten, duftenden Äpfeln neben das Rednerpult. Das Schaukasten-Plakat Motiv C09 zum Selbstdrucken kann als Blickfang an Türen oder Wänden angebracht werden. Das Bild der Karte Nur ein Apfel ... eignet sich perfekt, um es als Standbild vor der Beamer-Präsentation zu zeigen.

Nutzen Sie verschieden Apfel-Stationen, um neugierig zu machen! Hier eine kleine Auswahl an möglichen Stationen:

Gewicht schätzen

In einer großen Schüssel wird eine bestimmte Menge Äpfel gelegt. An der Station liegen Karten aus, auf der das geschätzte Gewicht notiert werden kann. Der Gewinner erhält während der Veranstaltung einen kleinen Preis.

Material:

  • eine große Schüssel
  • Äpfel
  • Karten mit der Möglichkeit das geschätzte Gewicht und einen Namen einzutragen
  • Als Preis: Die Medaille Du bist Sieger

Die große Apfel-Suche

Viele Äpfel werden im Gemeindehaus an unterschiedlichsten Orten verteilt. Die Äpfel müssen gesucht werden. Bilden Sie verschiedene Gruppen, um den Spaß-Faktor zu erhöhen. Die Gruppe, die die meisten Äpfel findet, gewinnt. Als „Krönung“ der Gewinner ist die Königskind (Stanzkarte) perfekt!

Material:

Apfelspiralen

An dieser Station geht es um Geschicklichkeit: Wer kann mit einem Sparschäler die längste zusammenhängende Apfelschale ablösen? Damit die Äpfel danach nachhaltig verarbeitet werden, empfehlen wir diese für Apfelpfannkuchen zu verwenden – so können Sie die Veranstaltung mit einem leckeren Snack im Gemeindecafé aufwerten.

Material:

  • Äpfel
  • Sparschäler
  • Arbeitsplätze mit Platzunterlagen

Ideen für weitere Aktionen gibt’s hier: www.gruppenstunden-freizeit-programme.de/indoor-gruppenstunden/apfelspiele

Nach spannenden Stationen und lustigem Zusammensein ist es nun Zeit für inhaltliche Akzente: Das Verhältnis von Mensch und Schöpfung steht hier im Mittelpunkt. Legen Sie die Karte Nur ein Apfel ... vor Veranstaltungsbeginn auf jeden Stuhl. Mit dem Film „Nur ein Apfel“ (HD) mit berührenden Worten der Apfel-Gräfin Daisy von Arnim stimmen Sie auf die nachfolgende Predigt oder Andacht ein.  Das Beste? Der Beitrag von einem Experten des örtlichen Obst- und Gartenbauvereins oder einer Organisation wie dem Naturschutzbund rundet das Programm ab. Die Zuhörer werden überrascht sein, wo der Apfel ursprünglich herkommt, welche Symbolik mit ihm verbunden ist, welche Sorten wo angebaut werden und wie viel Gesundes in ihm steckt. Vergessen Sie nicht den Gewinner der Apfelaktion zu küren! Wie wäre es mit der Medaille Die Karte Nur ein Apfel ...

→ Der Film „Nur ein Apfel“ (HD) eignet sich auch als Abschluss der Veranstaltung gut, das Gehörte zusammengefasst mit nach Hause nehmen zu können.

Ideen und hilfreiche Bausteine für Predigt oder Andacht finden Sie auf diesen Seiten:

Weitere Tipps& Ideen

Sie sind auf den Geschmack gekommen und es dürfen noch weitere Veranstaltungen rund um den Apfel sein? Super!

Hier haben wir noch weitere Ideen für Sie:

Ein Stand auf einem Apfelfest

  • Foto-Wettbewerb: Wer macht das kreativste Apfel-Foto?
  • Gemeinsames Apfelmus-Einkochen mit dem Hauskreis
  • Der Apfel als Programmpunkt einer Fastenwoche
  • Back- und Einmachtage in der Gemeinde
  • Erntedankfest in öffentlichen Räumen wie Rathaus, Stadtpark, Marktplatz, …

 

Knackiges Früchtchen mit Bedeutung
Nutzen Sie das bekannte Lieblingsobst, um über Gott ins Gespräch zu kommen!

Diese drei sind absolute Apfel-Liebhaber

Carmen Bohnacker
„Wenn ich einen Apfel in der Hand halte, begegnet mir darin das Wunder der Schöpfung. Ein reiches, großzügiges Geschenk, das Gott uns macht. Viel mehr als nur ein Apfel.“
Apfelgräfin Daisy von Arnim
„Äpfel sind ein echter Segen.“
Bernhard Matzel
„Wenn ich in einen knackigen Apfel beiße und gespannt bin, wie er schmeckt, freut mich etwas ganz besonders - Die biblische Wahrheit: Gott hat alles wunderbar gemacht.“

Produkte

Zum Warenkorb
Der von Ihnen gewünschte Artikel konnte nicht in den Warenkorb gelegt werden